Homöopathie

Gehen Sie in Resonanz zur Homöopathie?

Mein homöopathischer Ansatz orientiert sich am indischen Arzt Rajan Sankaran. Dieser hat Medizin mit Schwerpunkt Homöopathie am Bombay Homeopathic Medical College studiert und eine neue Systematik der Homöopathie entwickelt, in der Mittel zu einzelnen Gruppen zusammen gefasst werden, die für bestimmte Themen stehen.

Das „Andere Lied“

Sankaran hat die These entwickelt, jeder Mensch sei von einer zentralen Befindlichkeit bestimmt („Vitalempfindung“), die seine ganze Wahrnehmung, Worte und Gesten präge. Er spricht von einem Lied, das in einem klinge. Die Befindlichkeit ziehe sich sowohl durch körperliche und psychische Symptome als auch durch die Körpersprache und bestimme die Wahrnehmung der Umwelt.

Es sei wie ein Filter unserer Wahrnehmung, die ihren Grund gehabt hat, die uns aber inzwischen daran hindert, der Mensch zu sein, der wir sein wollen. Man kann es sich auch vorstellen wie ein Orchester, in dem man hört, dass ein Instrument nicht dazugehört. Es geht darum, dieses Instrument zu identifizieren und zu benennen.

In meiner ausführlichen Anamnese erforschen wir gemeinsam, welches Lied in Ihnen klingt, also welcher Filter aktiv ist, und welche Empfindung dadurch immer wieder ausgelöst wird. Wie könnte man sie beschreiben? Wie klingt diese Pflanze, dieses Mineral, dieses Tier, das sich durch mich ausdrückt? Dies ist immer wieder eine spannende Forschungsreise, denn jeder Mensch hat sein ganz eigenes Lied.

Sankaran geht davon aus, dass wenn das richtige homöopathische Mittel gefunden sei, das alte, Dissonanz erzeugende Lied verstummt. Gehen Sie also in Resonanz zur Homöopathie? Das findet man nur durch Ausprobieren heraus.

Neugierig geworden? Dann würde ich mich freuen, Sie auf Ihrem Weg begleiten zu dürfen.

Termin vereinbaren